Mitmachen

Wir freuen uns, dass Sie bei AI Cloppenburg mitmachen wollen. Hier finden sich einige Möglichkeiten, aktiv zu werden.

Briefe gegen das Vergessen

In jedem Monat weist AI auf wichtige Menschenrechtsverletzungen hin und bittet darum, sich für die Menschen, die darunter leiden, einzusetzen. Aktuelle Fälle sind auf der Homepage von AI zu finden. Auch in der MT erscheint ein Fall. Hier der Artikel vom September 2021.

Afghanen und Afghaninnen schützen!

Ein Trauerspiel, das alle Menschen in den letzten Wochen live im Fernsehen verfolgen können, hat nun einen weiteren Akt bekommen. Darauf weist die Amnesty-Gruppe Cloppenburg in diesem Monat hin.

An der Grenze zwischen Polen und Belarus sitzen 32 Afghanen, vier Frauen, 27 Männer und ein 15-jähriges Mädchen seit Wochen fest. Seit sie im August im Zuge von Push-Backs der polnischen Behörden nach Belarus zurückgeschoben wurden, sind sie ohne angemessene Unterkunft, Lebensmittel, Wasser und medizinische Versorgung. Polnische und belarussische Grenzposten sorgen dafür, dass sie einen kleinen Streifen Land an der Grenze nicht verlassen können. Somit haben sie keinen Zugang zu Rechtsbeiständen, humanitärer Hilfe oder medizinischem Personal. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat angeordnet, dass Polen die Gruppe mit Lebensmitteln, Wasser, Kleidung und angemessener medizinischer Versorgung ausstatten soll. Bis jetzt ist Polen dieser Aufforderung jedoch nicht nachgekommen. Anstatt den Asylsuchenden die Einreise zu verweigern und sie nach Belarus zurückzudrängen, muss Polen sie unverzüglich aufnehmen, ihnen Schutz gewähren und sie mit dem Nötigsten versorgen.

AI-Cloppenburg bittet die Leserinnen und Leser der MT, einen entsprechenden Appell zu richten an:

Prezes Rady Ministrów
Mateusz Morawiecki
Kancelaria Prezesa Rady Ministrów,
Al. Ujazdowskie 1/3
00-583 Warszawa
POLEN

In diesem Appell sollte gefordert werden, die Gruppe von Asylsuchenden in Polen einreisen zu lassen und dafür zu sorgen, dass sie internationalen Schutz beantragen können. Außerdem solle man ihnen dringend Lebensmittel, Wasser, eine Unterkunft und medizinische Hilfe zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen finden sich hier:
https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/polen-afghan_innen-schuetzen-2021-09-03

Urgent Actions

In dringenden Fällen bittet AI darum, an sog. „Urgent Actions'“ teilzunehmen. Solche Aktionen sind unter https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-actions zu finden. Wer regelmäßige Informationen wünscht, kann sich auch an unsere Gruppe wenden (s. Kontakt).

Aktive Mitarbeit bei ai Cloppenburg

Wann treffen wir uns?

Wir treffen uns 2-mal im Monat. Du bist herzlich eingeladen zu kommen.

Das nächste Gruppentreffen ist am 8. September um 16.00 Uhr. Nähere Informationen über „Kontakt“.

Wo treffen wir uns?

Wir treffen uns meistens bei unserer Gruppensprecherin Gerda Pontenagel im Jammertal 40, 49661 Cloppenburg.

Sie haben noch Fragen?

Kein Problem: Schreiben Sie einfach eine E-Mail an
kontakt@amnesty-cloppenburg.de.

6. September 2021